Grußworte





Christopher Sitte
Wirtschaftsdezernent der Stadt Mainz

Bereits zum zehnten Mal richten die Landeshauptstadt Mainz und das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium die ME-kom, den bedeutenden Branchentreff der Medienszene des Rhein-Main-Gebietes, aus. Hiermit untrennbar verbunden ist der MKN-Award, ein etablierter Medienpreis für alle Medienschaffenden der Region. Kleineren und größeren Medienunternehmen bieten wir die einmalige Chance, ihre Kreativität und Innovationskraft zu zeigen und neue Netzwerke zu knüpfen. Der MKN-Award verspricht Kontakte zu potenziellen Projektpartnern an einem der stärksten Medienstandorte der Bundesrepublik. Nutzen Sie die Chance und bewerben Sie sich für den beliebten Medienpreis!

Ich bin gespannt auf Ihre Beiträge und wünsche Ihnen viel Erfolg!

 

 



Eveline Lemke
Ministerin für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz

Medien-, IKT- und Kreativwirtschaft – das sind drei Branchen, die für Wachstumspotenziale und Dynamik stehen. Anders als die Mehrheit der traditionellen Industriebranchen wirken sie massiv in andere Branchen hinein und bieten nicht nur innovative Produkte und Dienstleistungen, sondern schaffen auch Umsätze und Arbeitsplätze in beachtlicher Höhe und Zahl.

Die überwiegend kleinen und mittelständischen Unternehmen, die beim MKN-Award Jahr für Jahr mit originellen und kreativen Ideen überraschen, schaffen aber auch eines: Sie steigern Vielfalt, Attraktivität und Lebenswert der Rhein-Main-Region.

Deshalb freue ich mich auf Ihre Einreichungen und drücke die Daumen!

Michael Manns
Leiter Marketing, Verlagsgruppe Rhein Main, Mainz

Bereits zum fünften Mal unterstützen wir den MKN-Award als Medienpartner und loben mit der Allgemeinen Zeitung den beliebten „AZ-Sonderpreis JUNIOR“ aus. Das Niveau der Wettbewerbsbeiträge steigt kontinuierlich und begeistert die Jury Jahr für Jahr. Durch den Einbezug von Studierenden in die Jurysitzungen und in die Preisverleihung wird jungen Kreativen eine hervorragende Plattform geboten, um sich in der Medienbranche Rhein-Main zu präsentieren und neue Kontakte zu knüpfen. Diese Nachwuchsförderung unterstützen wir gerne und wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg!

 



Kristian Kropp
Geschäftsführer von bigFM, RPR1 und Radiocom S.W. GmbH

Das Rhein-Main-Gebiet genießt als Standort verschiedenster namhafter Medienunternehmen aus allen Bereichen einen ausgezeichneten Ruf als Hot-Spot und gilt seit vielen Jahren als internationales Zentrum von Innovation wie auch Kreativität. Der MKN-Award und seine bisherigen Preisträger dokumentieren dies nachhaltig.
Als erfolgreichster Radiosender für Jugendliche und junge Erwachsene in Deutschland sieht sich bigFM in der Pflicht, diese Stärken weiter zu fördern und etabliert in diesem Jahr erstmalig den „bigFM Radiopreis“, der eigens dafür eingesetzt wurde, um das erste elektronische Medium mit den neuen im Bereich Online und Social Media erfolgreich zu verknüpfen und somit neue Kommunikationskanäle zu öffnen. Wir freuen uns schon jetzt auf die hoffentlich vielen Bewerbungen sowie auf die konstruktiven Diskussionen innerhalb der Jury.



Gewinner AZ-Sonderpreis 2011
Lisa Simonis, Leonard Bendix, Henrik Eichmann

Gerade für uns junge Kreative ist der MKN-Award eine großartige Chance, sich einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen zu können. Wir haben uns riesig über die Auszeichnung mit dem AZ-Sonderpreis JUNIOR gefreut und konnten mit dem großzügigen Preisgeld noch weitere Filmprojekte umsetzen. Eine Teilnahme lohnt sich auf jeden Fall! Danke für den tollen Abend!

 

Projektleitung

Landeshauptstadt Mainz

Amt für Wirtschaft
und Liegenschaften

Medienbüro der Wirtschaftsförderung

Herr Klug

Tel.  06131-12 23 91
Fax  06131-12 23 63

Newsletter