MKN-Award 2012

Verleihung der MKN-Awards bei der ME-kom 2012 in Mainz:
,,And the winner is…’’

Im Rahmen der ME-kom 2012, dem Branchentreff des Medienkompetenznetzes RheinMain, wurden am heutigen Abend im Konferenzzentrum des ZDF die MKN-Awards in acht Kategorien verliehen. Die bigFM Moderatorin Désirée Neumann führte zusammen mit Bernd Ringsdorf, dem Geschäftsführer von Stijlroyal Design & Strategie Haas Ringsdorf GbR (einer Design- und Werbeagentur mit Sitz in Wiesbaden) die rund 250 geladenen Gäste aus Medienwirtschaft und Politik durch den Abend.

Der Wettbewerb
„Auch in diesem Jahr haben uns wieder erstklassige Bewerbungen erreicht, deren Niveau kontinuierlich steigt. Mit 55 teilnehmenden Medienunternehmen bzw. Medienschaffenden aus der Rhein-Main-Region und 75 eingereichten Wettbewerbsbeiträgen hat die Preisverleihung alle Erwartungen erfüllt“, zeigte sich der Wirtschaftsdezernent der Stadt Mainz, Christopher Sitte, sehr erfreut über den Erfolg des Wettbewerbs.

Die Qualität der Einreichungen wurde in den neun Kategorien
- Integrierte Kampagne
- Print
- Dialogmarketing (hier: keine Preisvergabe)
- Online
- Film
- Animation/3D
- Fotografie
- bigFM Radiopreis
- AZ-Sonderpreis JUNIOR  (für Nachwuchstalente)

bewertet.

Die Preisträger

Integrierte Kampagne
Twentieth Century Fox of Germany GmbH / Frankfurt

Print
Universitätsdruckerei H. Schmidt GmbH & Co. KG / Mainz

Dialogmarketing
2012 keine Preisvergabe

Online
LABOR – Agentur für moderne Kommunikation GmbH / Mainz

Film
G+K Filmproduktions AG / Frankfurt am Main

Animation/3D
Autorenkombinat TV-Produktion / Mainz

Fotografie
Stijlroyal Design & Strategie Haas Ringsdorf GbR / Wiesbaden

bigFM Radiopreis
Vizeum Deutschland GmbH / Wiesbaden

AZ-Sonderpreis JUNIOR
Lukas Rinker, Frankfurt am Main

(Hinweis: Der MKN-Award in der neu eingeführten Kategorie „Dialogmarketing“ wurde im Premierenjahr nicht vergeben, da die Beiträge laut den Jurymitgliedern aktuell noch nicht dem Niveau des MKN-Awards entsprachen.)

Neben der Kategorie „Film“ mit 15 Beiträgen erntete vor allem die Kategorie „Integrierte Kampagne“ mit zwölf Beiträgen einen hohen Zuspruch. In der Kategorie AZ-Sonderpreis JUNIOR, der an den medienschaffenden Nachwuchs der Region ging und von der Allgemeinen Zeitung mit 500 Euro ausgelobt wurde, reichten sechs Studenten, Freelancer und Auszubildende ihre Beiträge ein. Durch den Einbezug von Studierenden in die Preisverleihung wurde jungen Kreativen zum fünften Mal eine hervorragende Plattform geboten, um sich in der Medienbranche Rhein-Main zu präsentieren und neue Kontakte zu knüpfen.
Neu wurde die Kategorie „bigFM Radiopreis“ in diesem Jahr aufgenommen, die mit 500 Euro dotiert ist und gleich eine einzigartige und besondere Idee auszeichnete. Der Radiosender etablierte als Medienpartner den „bigFM Radiopreis“, um das erste elektronische Medium mit den neuen Bereich Online und Social Media erfolgreich zu verknüpfen und somit neue Kommunikationskanäle zu öffnen sowie Stärken des Rhein-Main-Gebietes, das seit vielen Jahren als hervorragender Medienstandort sowie als internationales Zentrum von Innovation und Kreativität gilt, zu fördern.

Firmengröße oder Mitarbeiterzahl sind für die Teilnahme am Wettbewerb und die Auswahl der Gewinner durch die fachkundige Jury unerheblich, wodurch kleine wie auch größere Unternehmen in allen Kategorien nominiert waren.

Der Veranstalter
Die ME-kom wird vor allem durch das Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz unterstützt. So ließ es sich Staatsekretär Uwe Hüser  nicht nehmen, die Gäste persönlich zu begrüßen und die Bedeutung der Preisverleihung für den Mittelstand hervorzuheben: „Dank des MKN-Awards ist es möglich, dass sich Marktakteure vernetzen, Ideen austauschen und gemeinsame Projekte vorantreiben. Gerade für Kleinunternehmer ist die ME-kom die ideale Plattform für Kreativschaffende, um sich der Medienbranche Rhein-Main zu präsentieren, neue Kontakte zu knüpfen und durch die Medienpräsenz den Kundenstamm zu erweitern“, so Hüser.

Kooperationspartner, Sponsoren und Medienpartner 2012
- Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz
- Amt für Wirtschaft und Liegenschaften der Landeshauptstadt Wiesbaden
- Regionalverband FrankfurtRheinMain
- Porsche Zentrum Mainz
- Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) GmbH
- Rotkäppchen Sektkellerei GmbH
- Rheinhessenwein
- Radeberger Gruppe KG
- Farbraum Medienservice & Produktion e.K.
- odd GmbH &Co. KG Print und Medien
- NIDAG GmbH
- raumTV – Filmproduktion und Design
- Allgemeine Zeitung
- Hörfunksender bigFM
- Südwestrundfunk

(Hier finden Sie die Pressemeldung vom 29.11.2012)




Kontakt:

Das Medienbüro der Stadt Mainz steht Ihnen für Rückfragen sehr gerne zur Verfügung:

Wirtschaftsförderung / Medienbüro
Tel: 06131 / 12 23 91
medienbuero@stadt.mainz.de

Projektleitung

Stadt Mainz

Amt für Wirtschaft
und Liegenschaften

Tel.  06131-12 23 91
Fax  06131-12 23 63

Wirtschaftsförderung Mainz
Tel.  06131-12 25 49

Newsletter