Grußworte





Franz Ringhoffer
Wirtschaftsdezernent der Stadt Mainz

Das Rhein-Main-Gebiet zählt bundesweit zu den stärksten Medienstandorten. Rund 66.000 Unternehmen gehören in der Region dieser Branche an. Eine starke Wettbewerbsposition, die wir durch diesen Wettbewerb weiter stärken wollen: Auch 2010 kann die Medienwirtschaft ihren Erfolg und ihre Kreativität bei der Verleihung der MKN-Awards in Mainz unter Beweis stellen.

Bewerben können sich Unternehmen, die im engeren oder weiteren Sinne in der Medienbranche tätig sind -  mit grenzenlos einfachen Wettbewerbsbedingungen und selbstverständlich kostenlos!

Bereits zum siebten Mal ehrt die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Mainz Medienfirmen aus dem ganzen Rhein-Main Gebiet für Ihre Beiträge in sieben verschiedenen Kategorien im Rahmen der Branchenveranstaltung ME-kom.

Sie sind herzlich eingeladen, sich zu bewerben und dazu beizutragen, die starke Position der Medienbranche des Rhein-Main-Gebietes zu repräsentieren!

Ich bin gespannt auf Ihre Beiträge und drücke Ihnen schon jetzt die Daumen!

 

 

 



Hendrik Hering
Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz

 

Kreativität und Originalität sind zwei herausragende Eigenschaften der Medienschaffenden in Rheinland-Pfalz. Diese meist kleinen und mittelständischen Unternehmen im Land entsprechend zu unterstützen und zu fördern ist eine der originären Aufgaben eines Wirtschaftsministeriums. Das unterstützt unser Haus in vielfältiger Hinsicht, sei es im Rahmen der Aktivitäten im Bereich der Kreativwirtschaft, im Design oder auch mithilfe von Beratungsinitiativen und Vernetzungsmöglichkeiten wie etwa der Mittelstandsinitiative coNNect.

Um auch den infrastrukturellen Voraussetzungen für zukunftsfähige Arbeitsplätze, Innovationen, Überlebensfähigkeit und Wachstum entsprechend Rechnung zu tragen, treiben wir den Ausbau von Breitbandinternet im ländlichen Raum mit Nachdruck voran. Für den unternehmerischen Erfolg und eine überregionale Wettbewerbsfähigkeit ist eine schnelle Internetverbindung unverzichtbar.

Wie es aussieht, wenn Unternehmen Spitzenleistungen erbringen und sich selbst und ihre Produkte professionell und vor allem überdurchschnittlich vermarkten, zeigt seit vielen Jahren der MKN-Award.

Ich freue mich auf die zahlreichen Einreichungen, die den MKN-Award auch im Jahr 2010 erreichen werden und wünsche allen Bewerbern viel Glück!

 

 

Mittelstand vernetzen
 

 
ATTRAKTIV! - Mittelstand vernetzen mit coNNect
 

Kaum ein Arbeitsplatz kommt heute mehr ohne Computer und Internet aus. Mittlerweile ist das Internet zum festen Bestandteil im Unternehmensalltag geworden. Mehr als
70 % der kleinen und mittleren Unternehmen verfügen über eine eigene Homepage und nutzen das Internet als Marketing- und Vertriebsinstrument. Attraktive Online-Angebote haben sich zur Visitenkarte des modernen Mittelstandes entwickelt.

Die Mittelstandsinitiative „coNNect“ bietet dabei ein ausgezeichnetes Instrument, um kleinen und mittel­ständischen Unternehmen (KMU) beim Einsatz der Internet-Technologie wertvolle Hilfe zu leisten und neue Impulse für den „modernen Mittelstand“ zu setzen, um überregional wettbewerbsfähig und erfolgreich zu sein und somit Arbeitsplätze zu schaffen.

Im Rahmen des landesweiten Beratungsnetzwerkes wurden seit 2001 rd. 4.000 individuelle Beratungen zum Thema eCommerce und eBusiness durchgeführt.

Auf der Internet-Seite der Mittelstandsinitiative „coNNect“ www.connect.rlp.de sind detaillierte Informationen zu den Partnern sowie deren Leistungen abrufbar.

 

Projektleitung

Landeshauptstadt Mainz

Amt für Wirtschaft
und Liegenschaften

Medienbüro der Wirtschaftsförderung

Herr Klug

Tel.  06131-12 23 91
Fax  06131-12 23 63

Newsletter