Nachhaltigkeitspreis 2015



Soziale Verantwortung im Unternehmen und eine transparente und nachhaltige Unternehmenskultur werden zunehmend wichtiger – auch mit Blick auf die Fachkräftesicherung und die Profilierung als attraktiver Arbeitgeber.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer, stellvertretende Vorsitzende der ZIRP, wird das Unternehmen würdigen und den Preis im Rahmen des zweiten Nachhaltigkeitskongresses der ZIRP am 4. Mai 2015 überreichen. Der Preis besteht in einer eigens vom Institut für Künstlerische Keramik der Hochschule Koblenz entworfenen Skulptur.
Alle Bewerber erhalten außerdem die Möglichkeit, ihr Unternehmen und seine Aktivitäten im Bereich soziale Nachhaltigkeit in der Broschüre Zukunft Unternehmen: soziale Nachhaltigkeit in Rheinland-Pfalz zu präsentieren.

Hintergrund & Verfahren

Der Preis ist die Fortführung des Preises „Corporate Citizenship – rheinland-pfälzische Unternehmen engagieren sich“, der seit 2003 jährlich, zuletzt im Jahr 2013, vergeben wurde.

Die Bewerbung erfolgt über den hier hinterlegten Bewerbungsbogen. Dieser kann mit aussagekräftigen Anlagen Ihrer Wahl ergänzt werden. Die Entscheidung über den Preisträger trifft eine unabhängige Jury aus Vertretern der Wirtschaft und Wissenschaft.

Weitere Infos unter: http://www.zirp.de/

Bewerbungsschluss ist der 17. April 2015

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an die

Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz (ZIRP) e. V.
Auf der Bastei 3
55118 Mainz

oder an mail@zirp.de.


Ihr Ansprechpartner
Für Fragen steht Ihnen Timo Philippi sehr gerne zur Verfügung unter Telefon 06131 16-5684 oder Email timo.philippi@zirp.de.


aus der Pressemedlung der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz (ZIRP) e.V. vom 31.01.2015

Projektleitung

Landeshauptstadt Mainz

Amt für Wirtschaft
und Liegenschaften

Medienbüro der Wirtschaftsförderung

Herr Klug

Tel.  06131-12 23 91
Fax  06131-12 23 63

Newsletter